Potenzialentfalter sind Wege zu mehr Freiheit und Selbstbestimmung. Derzeit sind es Bilder von Kugeln, in denen bestimmte Informationen eingearbeitet sind, die auf den energetischen Ebenen ihre Wirkung entfalten. Durch den falschen Umgang mit der Dualität hat sich der Mensch in verschiedenen Konstellationen begeben, aus denen er nicht mehr herauskommt, ohne sich neu zu verheddern. „Falsch“ bedeutet, hinderlich für sich und dem Großen Ganzen nicht dienlich. Dieser Umgang ist nicht nur dem Menschen selbst geschuldet, sondern auch einer Vielzahl an Kräften, die auf ihn einwirken und auf die keine individuelle Reaktion zum Ziel der Freiheit führt. 

Die Kugeln unterstützen genau dort, lösen sozusagen jene Fäden der Marionettenspiele, sodass sich der Mensch als solches erkennen und entwickeln kann. Dafür ist Hilfe von außen nötig, die uns sowohl zusteht als auch zur Verfügung steht. Wichtig dabei ist die Kompatibilität mit unserer eigenen Schwingung und die der Erde. 
Somit können wir uns in neue Bahnen begeben und erkennen, wo unsere wirklichen Fähigkeiten liegen und welche Aufgaben unsere Seelen angenommen haben – und wie wir sie in dieser dualen Welt ausdrücken können, auch wenn sie uns auf den ersten Blick nicht gefallen mögen. 
Denn genau das macht uns auch Angst: Unsere eigene Größe zu leben und zu erkennen, wozu wir hier sind. Es sind nämlich Qualitäten, die weder benotet noch bewertet oder in Schulen gelehrt werden können. Ich nenne es das "Gehen ohne Geländer", das Leben, das man nicht googeln kann.

 

Die Potenzialentfalter setze ich in meinen Coachings ein, um den Systemen der Menschen, die sich an mich wenden, neue Frequenzen zu zeigen und eine Schwingungserhöhung zu ermöglichen. 

 

Ein Buch mit Hintergrundinformationen ist im Entstehen. 

Fragen beantworte ich gerne per E-Mail.

Potenzialentfalter mit Aquarellfarben gemalt